Das MPF-Jahr 2014 in Schlagzeilen

"Für Thomas Buckard vom unabhängigen Vermögensverwalter MPF AG aus Wuppertal stehen sowohl normale Sparer als auch Profis deshalb vor einem spannenden neuen Jahr 2015. „Ein echter Ausblick auf die Perspektiven in der Geldanlage gestaltet sich von Jahr zu Jahr schwieriger“, sagt der Vorstand der MPF AG [...]. „Die geopolitischen Risiken können jede positive Prognose schnell umkehren. Aber auch die zahlreichen Crash-Propheten wurden in den vergangenen Jahren eines besseren belehrt.“ Der Vermögensverwalter ist deshalb vorsichtig mit konkreten Vorhersagen zu Wertentwicklungen, Renditeperspektiven etc. – hat aber dennoch eine klare Meinung zu den Märkten und Anlagestrategien."

Thomas Buckard über die Perspektiven der Geldanlage im neuen Jahr, steigende Immobilienpreise und den Blick über den Atlantik am 15. Dezember 2014 auf nrwjetzt.de: >KLICK<

"Wer sein Geld heute gewinnbringend investieren will, hat es nicht leicht. [...] Mit Zinssätzen von oftmals weit unter einem Prozent lässt sich das Vermögen der Sparer nicht einmal vor der Inflation schützen."

Eine Sonderveröffentlichung der MPF AG vom 12. Dezember 2014 informiert Sie darüber, wie man trotzdem eine ansprechende Rendite erzielen kann.

Lesen Sie weiter auf handelsblatt.com: >KLICK<

"Finanzdienstleistungsunternehmen sind in der heutigen Zeit mehr denn je auf optimale, eingespielte IT-Lösungen angewiesen, da insbesondere die Märkte im Rahmen von Wealth-Management-Lösungen global geworden sind. Hinzu kommen rechtliche Veränderungen, die Vermögensverwalter immer wieder vor die Aufgabe stellen, prozessbegleitende und präventive Compliance-Konformität nachvollziehbar umzusetzen. Implementieren Institute und Vermögensverwaltungsgesellschaften rechtliche Neuerungen nicht in ihre Geschäftsprozesse, kann dies schnell teuer werden – auch mit Blick auf das ohnehin schon gesetzlich engmaschig geregelte Berichtswesen."

Welche Lösungen im Mittelpunkt stehen müssen, weiß Vorstand Markus Misiak.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel aus "IT-Director" vom 24. November 2014: >KLICK<

"In Zeiten von schlechten Zinsen denken viele über Immobilien als Geldanlage nach. Eine Wohnung oder ein Haus in guter Lage kann tatsächlich eine gute Investition sein – wenn die Risiken beachtet werden." Zum Thema "Niedrige Zinsen" konnte Claus Stahl dem BZ-Journalisten Sebastian Wolff einige Antworten geben.

Lesen Sie den Artikel der Berliner Zeitung vom 23. November 2014 hier online: >KLICK<

Dr. Patrick Peters interviewte Thomas Buckard für die Rheinische Post. In der Novemberausgabe 2014 des Magazins "Stiftungen" stellt das Vorstandsmitglied der MPF AG fest, dass die Satzungen der allermeisten Stiftungen eine diversifizierte Anlageplitik unmöglich machen. Thomas Buckard hält es für dringend geboten, einen höheren Aktienanteil zuzulassen, um die notwendigen Erträge zu erwirtschaften, mit denen die gemeinnützigen Zwecke der Stiftungen erfüllt werden können.

Lesen Sie hier den Artikel aus "Stiftungen": >KLICK<

Finanzforum der Rheinischen Post.

Am 20. Oktober 2014 trafen sich unabhängige Vermögensverwalter in Düsseldorf zum Erfahrungsaustausch. Die Rheinische Post berichtete in einer Sonderbeilage am 14. November ausführlich über die Ergebnisse der Gesprächsrunden. Diese Linksammlung führt Sie direkt zu den Berichten:

Die BZ schreibt am 24. Oktober 2014: "Bankberater befeuern immer wieder neue Trends. Doch wer ihnen folgt, fährt meistens schlecht - anders als die Banken und Makler: Sie verdienen an den Geldanlagen gut." Michael Pintarelli kommentiert in dem Artikel langfristige und Modetrends.

Lesen Sie den Artikel hier online: >klick<

Auf Focus Online vom 26. September 2014 lesen Sie eine Kolumne über die derzeitige Zinssituation. "Die deutschen Sparer bluten: Weil sie ihr Geld bei der Bank einlagern und dort in Sicherheit wähnen, [...] trifft sie der Zinshammer der Europäischen Zentralbank besonders hart. Die dauerniedrigen Zinsen zehren an der Rendite. Laut einem Allianz-Bericht haben sich die Zinsverluste seit 2010 auf rund 23 Milliarden Euro summiert."

Zu den befragten Experten gehörte auch Jan Benedetto von der MPF AG. Hier geht es zum vollständigen Artikel. >KLICK<

In unserer Mediathek haben sich bereits einige Videobeiträge versammelt. Warum beschäftigt sich die MPF AG eigentlich mit "Bewegtbildern"?. "Das Internet hat sich in den letzten, knapp 25 Jahren zu einem unverzichtbaren Bestandteil des beruflichen und privaten Alltages entwickelt. [...] Mittlerweile geben 74 Prozent der Befragten der ARD/ZDF Onlinestudie an, Bewegtbilder live oder zeitversetzt über Web-Portale zu konsumieren."

Zu diesem Nebenthema befragte der Journalist Andreas Franik Thomas Buckard.

Der Artikel erschien in der Ausgabe 3/2014 des "Financial Planner Magazins". Lesen Sie selbst: >KLICK<

Angesichts des jüngsten EZB-Zinsentscheids ist der Sparer-Frust groß und viele fragen sich: „Lohnt sich Konsumverzicht überhaupt noch?" Finanzwelt veröffentlichte am 23. Juni 2014 die Überlegungen Malte Jungmanns zu der in Deutschland sehr beliebten Anlageklasse „Festgeldanlagen".

Lesen Sie selbst: >KLICK<

In dasinvestment.com stellt Michael Pintarelli am 10. Juni 2014 fest: „Einen Rückgang von mehr als 50 Prozent würde ich ausschließen“. In einem Kurzinterview mit Svetlana Kerschner formuliert er seine Gedanken zur historischen Entwicklung an den Finanzmärkten. Lesen Sie das Interview hier.

.... so titelt Focus online am 5. Juni 2014. Die EZB hat die Zinsschraube noch fester gedreht und Anleger fragen mehr denn je, wo und wie sie ihr Vermögen arbeiten lassen können. Claus Stahl von der MPF AG machte sich Gedanken zu Aktien, Anleihen und Immobilien.

Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: KLICK

Was wirklich an Börsenweisheiten dran ist und warum „Greife nie in ein fallendes Messer“ für Michael Pintarelli ein Glückskeksspruch ist lesen Sie online bei der Frankfurter Rundschau.

Beitrag vom 18. Mai 2014 lesen: >klick<

"Die politische Landschaft ist in diesem Frühjahr etwas aufgewühlt. Vor allem die (weiteren) Einschränkungen der Presse- und Meinungsfreiheit in der Türkei sowie die Annexion der Krim durch Russland haben für Aufsehen und viel Kritik gesorgt. Die Finanzmärkte indes haben sich dadurch nicht wirklich beeindrucken lassen."

Thomas Buckard im Gespräch mit Patrick Peters auf RP-online am 1. Mai 2014: >KLICK<

VuV wählt neuen Vorstand.

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e. V. (VuV) wählte am 9. April 2014 in Frankfurt seinen Vorstand für die kommenden drei Jahre. Neu im Team des fünfköpfigen Gremiums ist unser Vorstand Thomas Buckard. Die Wahl des ehrenamtlichen VuV-Kollegiums wurde in Fachkreisen mehrfach publiziert:

private-banking-magazin.de
fundresearch.de
wallstreet-online.de

In seinem Bericht vom 29. Januar 2014 über geschlossene Fonds rät Claus Stahl, Kundenbetreuer der MPF AG " [...] alle Angebote genau zu prüfen. [...] Selbst bei guten Konzepten kann jeder Prozentpunkt an weichen Kosten über Erfolg oder Nichterfolg entscheiden." Den vollständigen Meinungsbeitrag lesen Sie gleich hier auf dasinvestment.com.

Strategie der geplanten Erfolge.

In der ersten Ausgabe 2014 des Wirtschaftsblatts erschien ein Interview mit Michael Pintarelli und Thomas Buckard.

Konservatismus wird seinem schlechten Ruf nicht gerecht und ermöglicht zusammen mit Kreativität echte Renditechancen: "Statt auf schnelle, überzogene Gewinnerwartungen setzen wir auf strikte Disziplin bei der Einhaltung langfristiger, strategischer Anlagekonzepte. So erreichen wir mit begrenztem Risiko eine rentable Performance zum Vorteil unserer Klienten."

Lesen Sie das ganze Interview hier als PDF-Download.
Oder online auf wirtschaftsblatt.de: >KLICK<

nach oben