Das MPF-Jahr 2013 in Schlagzeilen

Anleger sollten auf der Hut sein.

"Lassen Sie sich nicht von steigenden Arktienmärkten einlullen, warnt Thomas Buckard, Vorstand der Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen." In seinem Gastbeitrag vom 28. November 2013 auf dasinvestment.com erklärt er warum.

Jetzt lesen.

Durch Vertrauen das Vermögen mehren.

Thomas Buckard stand Dr. Patrick Peters Rede und Antwort. Das Interview im Magazin "Stiftungen" der Rheinischen Post erschien im September 2013.

Die Leistungen des unabhängigen Vermögensverwalters, der sich in Wuppertal und der Region einen Namen gemacht hat und mittlerweile auch national viele Mandaten betreut, wissen auch Stiftungen zu schätzen. „Viele Stiftungen lassen ihr Vermögen von uns verwalten, und wir arbeiten auch in den entscheidenden Organen wie den Vorständen mit, wenn das gewünscht ist“ [...]

Lesen Sie hier den Bericht aus "Stiftungen".

So entkommen Sie der Ertragsfalle.

"Eine Verzinsung, die wenigstens die Inflation wettmacht, wird es in den nächsten Jahren nicht geben. Die schleichende Entschuldung durch die sogenannten finanzielle Repression ist für die Staaten einfach zu verführerisch!"

Am 15. Mai 2013 interviewte dasinvestment Thomas Buckard Stellung zur sogenannten "kalten Enteignung".

Das ganze Interview lesen, wenn Sie diesem Link folgen: lesen.

"Nestlé, Coca-Cola, Colgate: Wenn Thomas Buckard über Aktien spricht, hat er die ganz großen Namen im Blick. Das liegt aber nicht daran, dass der Vorstand des Vermögensverwalters Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen die globalen Märkte nicht gut kennen und sich deshalb bei der Anlage von Kundengeldern nur auf den Klang renommierter Marken verlassen würde."

Von Patrick Peters am 3. Mai 2013 auf RP-online.

Ein langer Atem zahlt sich aus.

Wie schon in der Wirtschaftswoche Nr. 9 vom 25.02.2013 ist die MPF AG in die Top 25 der besten Vermögensverwalter aufgerückt. Das haben wir dem MPF Global Fonds Warburg zu verdanken, der mit seinem Anlageschwerpunkt Aktien ein gutes Rendite/Risiko-Ergebnis aufweist.

Das Magazin Portfolio Vermögens Management titelt in seiner dritten Ausgabe 2013: „Am Beispiel von weltweit investierenden Aktienfonds zeigt sich erneut: Die Basis für eine längerfristige Outperformance gegenüber breiten Marktindizes wird vor allem in Baissephasen gelegt.“

Vorwärts - über die Wupper!

Das ist der Titel des Berichts über die MPF AG in der Ausgabe 3/2013 des Top Magazins:

„Die Kunden werden von uns in den Märkten begleitet, auch auf dem Weg zu den Banken.Wichtig ist, dass die Kunden keine emotionalen Fehlermachen,“ stellt Michael Pintarelli fest. Das ist gar nicht so einfach, denn die „kalte Enteignung“, der Kapitalanleger angesichts der Zins- und Inflationssituation ausgesetzt sind, kann einem schon die Zornesröte ins Gesicht treiben. [...]

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel.

Der DAX wurde am 1. Juli 25 Jahre alt.

"Als ich meine ersten Aktien erwarb, gab es noch keinen Dax, das war nämlich im Februar 1983. Ich kaufte damals 50 Lufthansa-Aktien für 5.200 DM. Es war ein gutes Geschäft und begründete mein bis heute ungebrochenes Faible für die Börse und Finanzmärkte allgemein."

Lesen Sie hier das ganze Interview mit Thomas Buckard vom 11.07.2013 bei dasinvestment.com.

Am 12. Juni 2013 berichtete DIE WELT darüber, wie die Unsicherheit der US-Geldpolitik die Schwellenländer-Währungen einbrechen lässt.

"Im Gegensatz zu früher überzeugen die meisten Emerging Markets heute durch solide Staatsfinanzen, die durchschnittliche Schuldenquote liegt bei 50 Prozent", sagt Marco Beyer von Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen in Wuppertal. "Mittel- bis langfristig werden sich diese wirtschaftlichen Fundamentaldaten durchsetzen [...]

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel: www.welt.de

Die WELT titelte am 24. April 2013, dass "Deutsche Sparer zu Narren der Zinsmärkte" würden. Die Renditen für Tagesgeld seien so niedrig wie noch nie. Das kommt Ihnen bekannt vor? Die sogenannte "kalte Enteignung" beschäftigt uns bereits länger und war auch Inhalt des Vortrags unseres letzten Themenabends.

Thomas Buckard wurde von Daniel Eckert für die WELT ebenfalls befragt. Den vollständigen Artikel lesen Sie hier: www.welt.de

"Bei schönem Wetter kann jeder segeln" ist der Titel des Interviews von Michael Hartmann für den Wirtschaftsteil des TOP Magazins, Ausgabe Frühjahr 2013. Er sprach im Februar mit Michael Pintarelli und Thomas Buckard auch über inflationsgeschützes Wachstum.

Den kompletten Artikel mit Fotos von Bettina Oswald können Sie sich hier herunterladen: PDF (530 KB)

nach oben