Themenabend 2017

Urs Meier: Zwischen den Fronten – Entscheidungen unter Druck

Thomas Buckard, Urs Meier und Michael Pintarelli (von links nach rechts) beim Themenabend 2017 der MPF AG in der Historischen Stadthalle Wuppertal. (Foto: MPF AG)

Entscheidungen durchsetzen mit Kompetenz, Humor und klarer Linie


Urs Meier
ehemaliger Schweizer Schiedsrichter und früher Chef der Schweizer Spitzen-Schiedsrichter
Berater der FIFA und der UEFA
ZDF-Experte bei Fußballübertragungen
Unternehmer und Referent

+ Geschlossene Veranstaltung - nur für geladene Gäste der MPF AG! +

Das kennt jeder: Wichtige Entscheidungen müssen getroffen werden – und zwar meist schnell und unter Druck, ohne Absicherung durch „Netz und doppelten Boden“. Trotzdem soll am Ende die passende Lösung stehen.
Einer, der es gewohnt ist unter Druck und unter den stets kritischen Blicken von mehreren Tausend Menschen jede Menge Entscheidungen zu treffen, ist Urs Meier. In fast 900 Profispielen als Unparteiischer musste er häufig in Sekundenbruchteilen bewerten und handeln.
Entscheidungen treffen – eine Gratwanderung nicht nur im Sport, sondern auch im beruflichen und privaten Leben. Anhand von Beispielen aus seiner Praxis als Schiedsrichter, aber auch als Unternehmer, zeigte Urs Meier, dass es viele Verbindungen zwischen Sport und Wirtschaft gibt.

„Entscheidungen treffen heißt, Risiken eingehen.“


So oder so ähnlich würden die Vermögensexperten der MPF AG das auch formulieren. Dieses Zitat stammt allerdings von Urs Meier, der den jährlichen Themenabend am 10. November 2017 mit einem Vortrag bereicherte. Der frühere Schweizer Spitzenschiedsrichter zog die Zuhörer mit seinen Erfahrungen zu „Entscheidungen unter Druck“ in den Bann. In vielen seiner Anekdoten konnte man sich wiederfinden. Hängen geblieben ist die Faszination für eine sportliche Berufung, die auf dem Fußballfeld bei jedem Spiel in Sekundenbruchteilen Entscheidungen verlangt, mit denen man sich nur selten Freunde macht. Der Mann und die Frau mit der Pfeife sind aber – wenn sie etwas von ihrem Job verstehen – auch Spielleiter, die im besten Fall schneller pfeifen als das Publikum.

Urs Meier, der heute FIFA und UEFA berät, erklärte mit vielen Film-Beispielen, dass Führungsstärke auf dem Fußballplatz ebenso wichtig ist wie in einem Unternehmen. „Mit einzelnen Spielern gewinnst du einzelne Spiele, mit Teams Meisterschaften.“ Der ZDF-Fußballexperte teilte seine Erinnerungen an viele Fußball-Ereignisse und hatte damit die Lacher auf seiner Seite. Er sparte indes nicht mit Selbstkritik – auch das macht eine Führungspersönlichkeit aus.

Die Teamarbeit der MPF AG sorgte für das gute Gelingen des Themenabends. Rund 260 geladene Gäste sparten nicht mit Lob für den aufschlussreichen und verständlichen Vortrag von Michael Pintarelli und Thomas Buckard. Der große Saal der Historischen Stadthalle Wuppertal erstrahlte anschließend von den vielen begeisterten Gesichtern, die den gelungenen Abend bei einem Dinner ausklingen ließen. Urs Meier freute sich, im persönlichen Gespräch noch einige Fragen zu beantworten.

nach oben