Punkt! Nr. 20 vom 16. Dezember 2016

Die Börsen nach dem Trump-Wahlsieg

Das beherrschende Thema auch an den Weltbörsen waren in den vergangenen Wochen die US-Präsident­schaftswahl und die Konsequenzen ihres Ausgangs. Obwohl mit Donald Trump nicht der Wunschkandidat der Kapitalmärkte zum 45. US-Präsidenten gewählt wurde, überwogen nach einem ersten Schrecken an den Aktienmärkten Kursgewinne. [...] weiterlesen (PDF 180 KB)

Die Einschätzung zum Thema von Thomas Buckard, Vorstand der MPF AG hören Sie in seinem Videointerview vom 14. November 2016: „Zwischen Donald Trump und Brexit: Börsen vor der Zerreißprobe?“

Anschauen in der Mediathek ...

Gibt es risikolose (Wachstums-) Aktien?

Der Wunsch der Anleger ist verständlich: Aktien ohne das Risiko größerer Kursverluste. Dazu müssten die Geschäfte des jeweiligen Unternehmens selbst keinerlei Rückschlagrisiken bergen, Umsatzerlöse und Gewinne müssten sich stetig aufwärts entwickeln. Manchmal könnte man glauben, eine solche Aktie entdeckt zu haben. Doch sicher kann man sich nie sein. [...] weiterlesen (PDF 180 KB)

Exportnationen in Gefahr?

[...] Die Fortschritte vieler Jahrzehnte könnten jetzt populistischen Regierungen zum Opfer fallen. Der Austritt Groß­britanniens aus der EU ist ein Beispiel dafür, die Aufkündigung von Freihandelsabkommen durch die USA wäre ein weiterer. Schon macht das Schlagwort "De-Globalisierung" die Runde. Als Verlierer einer solchen Entwick­lung gelten vor allem exportstarke Volkswirtschaften wie China, Japan und Deutschland. [...] weiterlesen (PDF 180 KB)

Politische Börsen: Grund zur Sorge?

Die Griechen wählen ihre Schulden ab, die Briten stimmen für den Austritt aus der EU und die Amerikaner wählen Trump zum Präsidenten. Populisten haben mit ihrem Versprechen Erfolg, die Unannehmlichkeiten der Gegenwart einfach ab- und sich wieder in die "gute alte Zeit" zurück zu wählen. Für Anleger macht es das nicht einfacher.. [...] weiterlesen (PDF 180 KB)

Schluss-Punkt

Liebe Mandanten, sehr geehrte Damen und Herren, das Jahresende haben wir nun fest im Blick und mit ihm natürlich den Beginn des neuen. Wie auch immer Ihr persönliches Jahr war – wir wünschen Ihnen von Herzen, dass Sie sich auf das Kommende freuen und ihm mit Zuversicht begegnen. Wir lesen uns schon bald wieder. Spätestens wenn Sie Ihren Jahresbericht in den Händen halten. Wir wünschen Ihnen von Herzen fröhliche und erholsame Feiertage! [MPF]

Haftungsausschluss

Alle Informationen von Punkt! hat die MPF AG sorgfältig recherchiert. Für Daten die von Dritten stammen, übernimmt die MPF AG keine Gewähr. Die Inhalte von Punkt! stellen keine Anlageberatung oder Kaufempfehlung dar. Sie geben lediglich die aktuelle Einschätzung der MPF AG wieder. Punkt! enthält keine Angebote, keine Empfehlungen und keine Aufforderungen zum Treffen von Anlageentscheidungen. Es besteht kein Anspruch auf sachliche Richtigkeit, Vollständigkeit und/oder Aktualität. Bitte beachten Sie, dass Wertentwicklungen in der Vergangenheit kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen sein. Entscheidungen oder Handlungen des Lesers aufgrund der Informationen des Newsletters Punkt! erfolgen auf eigene Verantwortung. Die Inhalte von Punkt! sind urheberrechtlich geschützt.
Einzelne Artikelbeiträge von Punkt! erschienen bei Drescher & Cie Gesellschaft für Wirtschafts- und Finanzinformationen mbH, Postfach 2165, 53744 Sankt Augustin. Diese Inhalte sind anhand der jeweiligen Kürzel am Ende der redaktionellen Beiträge erkennbar, welche sich auf der Internetseite www.investment-redaktion.de/redaktion wiederfinden lassen. Ohne die ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung der Drescher & Cie GmbH oder ohne eine entsprechende schriftliche Vereinbarung mit der Drescher & Cie GmbH zur Nutzung der Inhalte (Nutzungsrecht) dürfen die entsprechenden Artikelbeiträge weder reproduziert, noch nachgedruckt oder sonst vervielfältigt oder verbreitet werden. Jede im Bereich eines gewerblichen Unternehmens hergestellte oder genutzte Kopie (auch auszugsweise) ohne Nutzungsrecht verpflichtet zur Gebührenzahlung an den Verleger. Regelungen zu einem Nutzungsentgelt im Rahmen einer Einräumung eines Nutzungsrechts bleiben unberührt.

nach oben